Imkerei "Haus Rose"
Imkerei "Haus Rose"

Liebe Honigfreunde,

 

Die „Gartenstadt Kettwig“ trug ihren Namenszusatz vor der Eingemeindung nach Essen wegen ihrer vielen schönen Gärten. Der Name ist vielleicht in Vergessenheit geraten, aber die Gärten sind noch da. In Erinnerung an den früheren Namen habe ich den Honig, der vom Nektar der Blumen und Bäume aus den Kettwiger Gärten stammt, "Kettwiger Gartenhonig" genannt.

 

Ihrem Honig sollten Sie ein wenig  Aufmerksamkeit zukommen lassen:

Jeder gute Honig kristallisiert irgendwann. Manche Honige werden dann feincremig, andere aber auch recht fest. Welche Art Kristallisation im Honig entsteht, lässt sich nicht immer vorhersehen. Nur wenige Honige (z. B.  Robinien- Wald- oder Tannenhonige) bleiben lange flüssig.

Wenn kristallisierter Honig wieder flüssig werden soll, kann man das Glas vorsichtig, z.B.  im Wasserbad erwärmen. Die Temperatur soll nicht über 40oC betragen. Hin und wieder kann gerührt werden. So bleiben die empfindlichen Inhaltsstoffe des Honigs und sein zartes Aroma vollständig erhalten. Honig bitte nicht in der Mikrowelle erwärmen. Dadurch würden die Inhaltsstoffe zerstört.

 

Honig muss aber auch nicht in den Kühlschrank. Der hohe Zuckergehalt sorgt schon von alleine dafür, dass Honig auch bei normaler Temperatur nicht verdirbt. Allerdings sollte die Raumluft möglichst trocken sein, damit der Honig kein Wasser aufnimmt. Honig sollte  kalt, dunkel und trocken gelagert werden, wenn man ihn mehrere Jahre lang aufbewahren möchte. Aber wer will das schon?

 

Von Bienenvolk zu Bienenvolk variiert die Zusammensetzung der besuchten Blüten,  damit der Nektar und so auch der Honig. Besonders, wenn Sie Honig von einem Imker beziehen, der seine  Völker einzeln erntet und den Honig getrennt abfüllt, werden Sie immer neue Geschmacksnuancen genießen können.

 

Eigenschaften

  Herkunft

Der  Kettwiger Gartenhonig stammt von Bienenvölkern aus Kettwig an vier Standorten: Im Garten "Haus Rose", in der Nähe der Kapelle „Maria im Maien“, auf „Mühlendycks Wiese“ am Oberlehberg und am Ruhrufer. Honig von den vier Standorten wird Bienenvolk für Bienenvolk getrennt geerntet und abgefüllt. Die Mengen sind begrenzt. Bitte denken Sie deshalb daran, dass der Kettwiger Gartenhonig im Laufe des Jahres ausverkauft sein kann.

 

  Immer nur aus einem Bienenvolk

Selbst Bienenvölker, die direkt nebeneinander stehen, fliegen in unterschiedliche Richtungen und tragen so ihren speziellen Blütennektar ein. Deshalb wird für den Kettwiger Gartenhonig jedes Bienenvolk einzeln geerntet. So bleibt der charakteristische Geschmack des Honigs aus jedem Volk erhalten. Auf Ihrem Glas ist vermerkt, von welchem Bienenvolk der Honig stammt.

 

„Kalt geschleudert“

Bei Honig ist diese Angabe irreführend. Zum Schleudern wird Honig ohnehin nicht erhitzt. Das Wachs würde sonst schmelzen, sich mit dem Honig vermischen und die Waben würden zerbrechen. Honig kann deshalb nur bei Zimmertemperatur  geschleudert werden. Das ist also nichts besonderes.

 

  Naturbelassen

Kettwiger Gartenhonig wird nach dem Schleudern lediglich gesiebt. Weil er so naturbelassen bleibt, kann es natürlich sein, dass er kleinste Wachsteilchen, Propolis und Blütenpollen enthält. Honig, der dazu neigt zu kristallisieren, wird schonend gerührt, wenn die Kristallisation beginnt. Dadurch soll er cremig werden. Weil das Rühren sehr schonend erfolgt, klappt das aber nicht immer. Der Kettwiger Gartenhonig ist naturbelassen. Das ist sicherlich auch Ihnen wichtiger als industrielle Gleichförmigkeit.

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02054 2718 02054 2718

 

oder benutzen Sie das Kontaktformular

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Text und Bilder sind urheberrechtlich geschützt